Immer mehr Menschen, immer weniger Planet: Gesellschaftswissenschaftlerin Maja Göpel sieht unsere Welt an einem Kipp-Punkt, gefangen zwischen Konsum und Klimakatastrophe. In ihrem Buch begibt sie sich auf die Suche nach einer Lebensweise, die nicht auf ewiges Wachstum baut, und das Wohlergehen unserer Umwelt mit dem der Menschheit in Einklang bringt. Ein Aufruf zum Umdenken, hin zu einer nachhaltigen Ökonomie.

Unsere Welt neu denken: Eine Einladung von Maja Göpel ist im Ullstein Verlag erschienen.

Fazit von Jörg Petzold:
„Wer immer wieder das Gefühl hat, unser System sei irgendwie alternativlos und man bzw. frau könne letztendlich eh nichts machen und ohne Wachstum gäbe es keine Jobs und keinen Fortschritt – der sollte unbedingt dieses Buch auswendig lernen. Für alle kommenden Diskussionen über die anstehende Transformation der Welt ist das die ersehnte, dich wappnende Pflichtlektüre.“

Weitere Empfehlungen

Lesen und lesen lassen

Jörg Petzolds digitales Bücherregal

Jede Woche versorgt euch Jörg Petzold mit Hörproben seiner neusten Leseempfehlung.

post-group.last-posts

Eliot Weinberger – Neulich in Amerika | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung mit Hörproben

Ute Woltron – Hanf & Susanne Wedlich – Schleim | Lesen und lesen lassen

Leseempfehulng mit Hörproben

Beka Adamaschwili – In diesem Buch stirbt jeder | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung

Victor Jestin – Hitze | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung mit Hörproben

Sebastian Janata – Die Ambassadorin | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung

post-group.show-more