Nach einem Jahr in der Early-Access-Phase ist das Spiel Endzone - A World Apart des Wiesbadener Entwicklerstudios Gentlymad Studios jetzt final erschienen. FluxFM-GameBoy Ron Stoklas hat sich die Aufbausimulation im Endzeitsetting angeschaut.

Der Daddeltipp zu Endzone - A World Apart zum anhören:

00:00

Willkommen in der Postapokalypse

Die Welt ist in Endzone am Ende. Eine atomare Katastrophe hat die Zivilisation von der Erdoberfläche gefegt. Ein paar Menschen konnten sich in unterirdische Schutzbunker retten. Dort hieß es ausharren, nicht für wenige Wochen oder Monate, sondern knapp 150 Jahre.

Eine menschenfeindliche Welt

Ob das gelingt, liegt an euch. Ihr übernehmt die Kontrolle einer Gruppe, die zurück an der Erdoberfläche ist. Neben dichten Wäldern wartet vor allem Schrott von den Überresten der verfallenen Zivilisation auf euch. Dieser liefert Ressourcen aus denen Gebäude, Werkzeuge und Schutzkleidung hergestellt werden. Letzteres ist wichtig, weil die Erde menschenfeindlich ist. Radioaktive Strahlung, sauren Regen und Wetterextreme bedrohen eure Siedlung.

Komplexes Gameplay für Aufbaufans

Beim Aufbau der Siedlung, ordnet ihr eure Bevölkerung mit Fingerspitzengefühl den diversen Berufen und Aufgaben zu. Von Bauwesen über Forstarbeit bis zum Job in der Schule. Endzone setzt auf komplexes Mikromangement. Nur wirtschaftlich effektiv denken hilft nicht – glückliche Siedler arbeiten effizient und leben länger. Um nicht den Überblick zu verlieren lohnt es sich das ausführliche Tutorial zu spielen.

Fazit: Gelungener Genremix

Zwar spielt Endzone nicht in einer Grafikliga mit Genre-Größen wie Anno. Die Spielwelt sieht trotzdem gut aus und ist detailverliebt mit Regentropfen auf Wellblechdächern oder herumlungernden Siedlern, die nichts zu tun haben. Spoiler: dagegen könnt ihr später Gesetze erlassen.  Eine klassische Aufbausimulation im postapokalyptischen Endzeitsetting – Endzone – A World Apart gelingt dieser Genremix. Zwar könnten die moralischen Entscheidungen beim Erhalten der Siedlung noch komplexer sein, der Kampf ums Überleben in der atomar verseuchten Zukunft ist aber auch so schon schwer genug.

Endzone - A World Apart von Entwickler Gentlymad Studios und Publisher Assemble Entertainment ist am 18.03.2021 für den PC erschienen. und kostet rund 24 Euro.