Als ihr Vater eines Nachts vor seinem Diner in der kalifornischen Wüste angefahren und getötet wird, glaubt Nora nicht an einen Unfall. Gemeinsam mit Jeremy, einem alten Schulfreund, stellt sie Nachforschungen an und stößt dabei auf Dinge, die ihren Vater in einem komplett neuen Licht zeigen. Intoleranz und Mitgefühl, Liebe und Verlust und ein Unfall, der vielleicht keiner war.

Die Anderen von Laila Lalami ist bei Kein & Aber erschienen und wurde übersetzt von Michaela Grabinger.

Fazit von Jörg Petzold:
„Ein sehr bewegendes Buch wegen der aufkommenden Themen und weil die Figuren sehr präzise und emotional vielschichtig gezeichnet sind. Es ist aus den jeweiligen Perspektiven der unterschiedlichen Figuren geschrieben und sehr spannend daraus komponiert und deswegen kann man kaum aufhören, wenn man einmal angefangen hat. Meine Empfehlung diese Woche!“