Lu ist eine trotzige Frau Anfang zwanzig. Trotzig deshalb, weil sie die Tochter der rechtskonservativen Bundespräsidentin Österreichs ist und mit deren politischen Werten so gar nichts anfangen kann. Mit ihren Freunden streift Lu durch die Straßen Wiens und schmiedet Pläne, die Regierung zu stürzen. Eine Rebellion von innen, aus dem Präsidentenpalais: Eine linke Kunstaktion auf dem Opernball soll das Land verändern – doch es läuft nicht ganz so, wie sie es sich gedacht haben. Mercedes Spannnagel hat ein rotziges, furioses und zeitloses Debüt geschrieben.

Das Palais muss brennen von Mercedes Spannagel ist im Kiwi Verlag erschienen.

Jörg Petzold verschafft euch einen Eindruck:

Das Palais muss brennen | 1/6

Die Hörproben sind 7 Tage online!

00:00

Das Palais muss brennen | 2/6

00:00

Das Palais muss brennen | 3/6

00:00

Das Palais muss brennen | 4/6

00:00

Das Palais muss brennen | 5/6

00:00

Das Palais muss brennen | 6/6

00:00

Fazit von Jörg Petzold:
„Oh, Mercedes Spannagel kann so gut schreiben! Es ist ein Fest. Lakonisch, lustig, zynisch, feinfühlig und genau.
Wegen des beschriebenen Lebensgefühls denke ich, dass es große Schnittmengen mit unserer Hörer*innenschaft gibt und ich freue mich sehr darauf mehr von ihr lesen zu können in den nächsten Jahren.“

Weitere Empfehlungen

Lesen und lesen lassen

Jörg Petzolds digitales Bücherregal

Jede Woche versorgt euch Jörg Petzold mit Hörproben seiner neusten Leseempfehlung.

post-group.last-posts

Björn Stephan - Nur vom Weltraum | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung mit Hörproben

Linus Reichlin – Señor Herreras blühende Intuition | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung mit Hörproben

Haruki Murakami – Erste Person Singular | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung mit Hörproben

Thomas Mullen – Lange Nacht | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung

Merlin Sheldrake – Verwobenes Leben | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung mit Hörproben

post-group.show-more