Die junge Kenianerin Ayaana sucht ihren Platz in der Welt: Als ihre kleine Heimatinsel Pate immer mehr von den Konflikten der Globalisierung erreicht wird, entscheidet sie sich für die Flucht nach vorn: Ein Studium in China. Dorthin gelangt sie auf einer gefährlichen Schiffsreise, in ihrem Kopf viele Fragen: Wer ist ihr Vater, über den niemand sprechen will, was ist Heimat und wer ist sie eigentlich selbst? Ein poetischer Coming-of-Age Roman, inspiriert von einer wahren Geschichte.

Das Meer der Libellen von Yvonne Adhiambo Owuor ist bei Dumont erschienen.

Fazit von Jörg Petzold:
„Geradezu überbordend, sowohl emotional als auch die Phantasie betreffend. Warm. Reich an Erzählsträngen – ohne zu verwirren. Ganz in der heutigen Zeit und aus den Traditionen und Überlieferungen schöpfend. Einfach beeindruckend. Und bezaubernd.
Und dick. Zum Glück!!“

Weitere Empfehlungen

Lesen und lesen lassen

Jörg Petzolds digitales Bücherregal

Jede Woche versorgt euch Jörg Petzold mit Hörproben seiner neusten Leseempfehlung.

post-group.last-posts

Pola Oloixarac – Wilde Theorien | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung mit Hörproben

Svenja Gräfen – Radikale Selbstfürsorge. Jetzt. | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung

Bernardine Evaristo – Mädchen, Frau etc. | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung mit Hörproben

Laila Lalami – Die Anderen | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung

Sophie Passmann - Komplett Gänsehaut | Lesen und lesen lassen

Leseempfehlung

post-group.show-more