Zeitreise ins Jahr 2010: Im Kino läuft die Comicverfilmung Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt – und das Starbesetzt. Unter anderem dabei: Brie Larson, Anna Kendrick, Chris Evans und Michael Cera. Um den Hype um das Popkultur-Phänomen richtig auszunutzen, wurde auch ein Spiel entwickelt: Scott Pilgrim vs The World: The Game. Jetzt hat das Spiel ein Remastered erhalten. FluxFM-Gameboy Ron Stoklas hat es angespielt.

Vom Comic zum Film zum Spiel

Ein Comic voller Videospielreferenzen – das ist Scott Pilgrim. Klar, dass sich das als Game umsetzen lässt. Die Handlung, bleibt dabei gleich – egal ob Comic, Film oder Spiel. Es geht um die Scott, der mit Anfang 20 total verplant in Toronto lebt. Interessant wird‘s, als er Ramona Flowers trifft. Sie verlieben sich - es gibt nur ein Problem.

Ramona: “Wenn du mich willst, musst du meine sieben teuflischen Ex-Lover besiegen.”
Scott: “Du hast sieben teufliche Ex-Freunde?”
Ramona: “Sieben teuflische Ex-Lover, ja.”
Scott: “Gegen die muss ich kämpfen?”
Ramona: “Sie besiegen.”
Scott: “Ich muss deine sieben teuflischen Ex-Lover besiegen, wenn ich weiter mit dir ausgehen will.”
Ramona: “Stimmt genau.”

Anders als im Film, wird im Spiel nicht gequatscht. Dialoge gibt es nur zu lesen. Ist auch okay, das Game konzentriert sich auf das wesentliche: Ihr müsst die erwähnten Ex-Lover von Ramona vermöbeln – spielerisch ist Scott Pilgrim vs The World: The Game ein klassisches 2D-Beat 'em-Up. In Arcade-Manier lauft ihr von links nach rechts durch die Welt und macht Gegner platt -  darunter aggressiven Schläger-Teenies, riesige Roboter und Ninjas. Klingt weird, ist aber an den Comics orientiert.

Toller Artstyle, coole Chiptune-Musik

Für gewonnene Fights gibt es Erfahrung und neue Kampf-Moves. Für Münzen können Eigenschäften wie Stärke und Geschwindigkeit verbessert werden. Selbst dann bleibt es knackig. Auch der leichteste der drei Schwierigkeitsgrade hat es in sich. Einfacher wird es, wenn ihr im Multiplayer mit bis zu drei Freunden spielt.

Auf dem Screen sieht das in 16-Bit-Pixeloptik sehr cool aus – die Grafik fällt im Vergleich zum Original  klarer und schicker aus, wurde aber nicht komplett überarbeitet.  Dass es funktioniert liegt ab tollen Artstyle der Spielwelten – und auch am fantastischen Chiptune-Soundtrack des Games!

Scott Pilgrim vs The World: The Game ist kein Spiel für jeden. Wer es nicht so mit Games im Pixel-Comic-Look oder Brawler-Spielereien hat, sollte die Finger davonlassen. Wer allerdings die Comic-Vorlage kennt und das abgedrehte Universum dahinter mag, wird zweifellos Spaß mit dem Game haben.

Die  Complete Edition  des Spiels Scott Pilgrim vs The World: The Game von Entwicklerstudio und Publisher Ubisoft ist für PC und Konsolen erschienen. Kostenpunkt: knapp 15 Euro. 

Daddeltipp

FluxFM-Gameboy Ron Stoklas sammelt für euch neusten Spieleempfehlungen

post-group.last-posts

Curious Expedition 2 | Daddeltipp

Spiel des Berliner Studios Maschinen-Mensch

Scott Pilgrim vs The World: The Game | Daddeltipp
Cyberpunk 2077 | Daddeltipp

Das neue Spiel von CD ProjektRed im Test

Witch It | Daddeltipp

Virtuelles Versteckspiel in einer magischen Welt

Bugsnax | Daddeltipp

Die Jagd nach den Fast-Food-Krablern

post-group.show-more