Verzaubert von dem Traum, gemeinsam die Welt zu verändern, verliebt sich Meena Kandasamy als junge Frau in einen Universitätsdozenten. Sie heiratet ihn schnell, zieht zu ihm an die indische Küste, in eine Region, deren Sprache sie nicht beherrscht. Stück für Stück raubt ihr Ehemann ihr die Freiheit, verbietet ihr Facebook, Email, Internet, vergewaltigt sie, schlägt zu. Ihre Rebellion ist die Sprache. Meena Kandasamy holt sich ihre Geschichte und ihre Unabhängigkeit zurück – schmerzhaft, sprachgewaltig und preiswürdig.

Schläge – Ein Porträt der Autorin als junge Ehefrau von Meena Kandasamy ist bei Culturbooks erschienen und wurde übersetzt von Karen Gerwig.

Fazit von Jörg Petzold:
„Aufwühlend, schockierend, poetisch, komödiantisch, eindringlich, bewegend – das sind die Attribute, die diesem Buch von der Literaturkritik zugewiesen werden. Sie sind alle zutreffend!
Die Geschichte ist fast nicht auszuhalten in ihrer Brutalität, und trotzdem ist es eine fesselnde, begeisternde Lektüre.“

Weitere Empfehlungen